Übersicht

TROLLINGER CUP   -   DAMEN-DOPPEL-CUP   -   SHOWMATCH

 

Ein dramatisches Damen-Endspiel vor einer imposanten Zuschauerkulisse, entspannte Atmosphäre bei bestem Tenniswetter - der diesjährige Damen-Doppel-Cup und der Trollinger-Cup im Bezirk C waren wieder ein voller Erfolg.

Wie im Vorjahr fanden die Hobby-Turniere wiederum auf der Anlage der TA TSV Ehningen statt. Die Organisatoren um die Bezirksbreitensportwartin Traudl Weihen und Sportwart Martin Lauffer konnten insgesamt 15 Damen- und 5 Herren-Doppel begrüßen.

Im Rahmen ihres 50jährigen Jubiläums sorgten die Ehninger an beiden Spieltagen für ein äußerst „attraktives Rahmenprogramm.

Am Samstagabend spielte die Combo des Albert-Einstein-Gymnasiums Böblingen unter der Leitung von Jonas Stephan jazzige Klänge und sorgte bei milden Temperaturen für eine stimmungsvolle PlayersNight, zu der auch eine bis in den späten Abend gut frequentierte Sektbar ihren Teil dazu beitrug.

Am Sonntag sorgte vor über 100 Zuschauern ein Showmatch zwischen dem früheren Weltklassespieler Martin Sinner und dem Trainer der Ehninger Tennisabteilung, Dan Istrate aus Rumänien, der bereits als Trainingspartner für mehrere Weltranglistenspieler aktiv war, für Begeisterung. Beide Spieler zeigten ihre ganze Klasse. Tolle Ballwechsel bei höchstem Tempo ließen die Tennisherzen höher schlagen.

Beim Herrenturnier wurde der Sieger bereits am Samstag ermittelt, indem jeder gegen jeden spielte. Der Zufall wollte es, dass die beiden stärksten Doppel ganz zum Schluss gegeneinander antraten. In einem ganz engen Match behielten Labatzke/Schick aus Sindelfingen und Maichingen im MatchTieBreak mit 10:7 gegen Schäfer/Köhler aus Warmbronn die Oberhand.

Die weiteren Plätze belegten Rommel/Michels aus Deufringen vor ihren Vereinskameraden Schneider/Ziem und Brauer/Hinz aus Renningen.

Sehr ausgeglichene Begegnungen gab es beim Damen-Turnier. In drei Gruppen konnten sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten sowie die beiden besten Gruppendritten für's Viertelfinale am Sonntag qualifizieren. Die verbleibenden Teilnehmerinnen spielten den Sieger der Nebenrunde aus.

Viele Spiele wurden erst im MatchTieBreak entschieden. Schließlich bestritten Sigrid Bader/Susanne Eisenhardt aus Neuhengstett und Inge Miller/Marga Häußler aus Haiterbach am Sonntagnachmittag das Endspiel.

 

 

 

 

 

Dieses fand unmittelbar vor dem Showkampf statt. Die große Zuschauerkulisse trieb beide Teams zu einem tollen Spiel, das kaum spannender hätte sein können. Nach über 2 Stunden behielten Bader/Eisenhardt die Oberhand und konnten erstmals den Damen-Doppel-Cup gewinnen.

Dritter wurden die Vorjahressiegerinnen Manuela Losleben/Karin Kern aus Enzklösterle vor Angelika Gabriel/Edith Severin aus Waldenbuch.

Im Endspiel der Nebenrunde gewannen Anja Rommel/Sylvia Wendel gegen Marianne Hopf/Christa Froböse aus Ehningen.

© 2012 TSV Ehningen | Modified Joomla Template by vonfio.de