Suche

Benutzer

Herren 1

Die Herren starten dieses Jahr neu als 4er Mannschaft in der Bezirksstaffel 1. Es sind junge Spieler aus der Jugend und Studenten, die neben ihrem Studium für das Team spielen. Dank zwei Neuzugängen konnten wir diese Mannschaft ins Leben rufen. Weitere Spieler waren zum Zeitpunkt der Abgabe nicht sicher bekannt. Als Ziel setzen wir uns den Klassenerhalt, der hoffentlich nicht zu hoch angelegt ist. Da wir nicht wie üblich als neue Mannschaft in der untersten Liga anfangen, sondern eine Klasse unter der Staffelliga, die höchste im Bezirk. Das liegt vielleicht daran, dass wir letzten Sommer noch in der Bezirksliga gespielt haben, jedoch ohne große Chancen auf einen Sieg an den Spieltagen ohnehin abgestiegen wären.

Bereits vor Sommer 2016 waren Meinungsunterschiede in der Mannschaft zu spüren. Bedingt durch Abgänge und Differenzen im Team. Am ersten Spieltag versuchten wir mit optimaler Besetzung und Ersatzspielern einen Heimsieg zu erzielen gegen noch spielbare Gegner, der jedoch bereits in den Einzeln verloren ging. Im Laufe der Saison nahm die Motivation einzelner Spieler und dann fast aller zunehmend ab. Mit Mühe konnten die Pflichttermine wahrgenommen werden und dank zahlreicher Ersatzspieler über die Runde gebracht werden. Es gab dennoch schöne Spiele und Spieltage.

Wir freuen uns nun auf den Neuanfang und eine spannende und abwechslungsreiche Saison mit dem hoffentlich erreichten Ziel des Klassenerhaltes. Wer jemanden kennt der bei den Herren spielen möchte und Interesse hat, kann sich jederzeit bei den Spielern oder dem Mannschaftsführer melden.

Mit sportlichen Grüßen vom Mannschaftsführer der Herren

Adrian Jarosch

Herren 70

Bericht Herren 70

Nach einem mehr als bescheidenen Tennisjahr 2015 musste bei uns eine Wende eingeleitet werden.

Die Maßnahme des Wechsels von den Herren 60 in die Herren 70 war der richtige Schritt. Wir fanden wieder auf die Erfolgsspur zurück.

Wir hatten eine ordentliche Winter-Hallenrunde 2015/2016 gespielt, in der wir am 20.04.2016 mit Platz 4 einen guten Mittelfeldplatz erreichten.

Die Sommerrunde wurde dann vollends zu unserem Triumpf! Wir gewannen in Gäufelden/Nebringen 2 : 4, gegen Gütstein 5 : 1 und bei der TSG Stuttgart 1 : 5.

Damit wurden wir Meister in unserer Gruppe und werden nun aufsteigen in die Verbandsstaffel. Ein toller Erfolg, der bei der Sportlerehrung 2016 eine entsprechende Beachtung fand.

Ob das nun eine verdiente Belohnung sein wird oder eine schwere Belastung wird sich zeigen, denn wir haben es mit sechs scheren Gegnern und teilweise mit deutlich weiteren anfahrtswegen zu tun.

Trotzdem gehen wir die Aufgabe mit viel Optimismus und Freude an!

Uwe Hauser

Herren 40

Aufgrund unserer besonderen Verdienste wurde uns durch den WTB die große Ehre zu Teil, in der bisherigen Spielklasse zu verbleiben ;). Dies ist hauptsächlich auf das intensive Spiel- und Mentaltraining durch unseren Headcoach Dan zurückzuführen, das zu einer deutlichen Verbesserung unserer Spielbilanz geführt hat. Darüber hinaus haben wir auch im vergangenen Jahr unseren herausragenden Teamspirit durch ein umfangreiches Eventprogramm gefestigt und weiter ausgebaut (z. B. Laser Tag, Sommerbarbecue, Herrenabend mit Ginverkostung, Race of Champions). Um für die kommenden Aufgaben bestens gerüstet zu sein, haben wir für die neue Saison keine Kosten und Mühen gescheut, einen weiteren Top-Player in unser Team zu integrieren :). 

Es grüßen die Herren 40

Ein Team - Ein Weg - Einmalig!

Herren 55

Bericht H55 Württembergliga

Rückblick 2016 

Nach der für uns überraschenden Hochstufung in die höchste Spielklasse Württembergshieß unser primäres Saisonziel den Klassenerhalt zu sichern.

Dank guter Vorbereitung in Dan's Winter- und Frühjahrstraining konnten wir alle topfit an den Start gehen und gleich das erste Auswärtsspiel in Langenau deutlich mit 7:2 gewinnen. 

Auch die in der zweiten Partie gegen den Topfavoriten Zuffenhausen erlittene Niederlage, wo wir wegen Regens in der ungewohnten Halle unter Wert geschlagen wurden, tat unserem guten Teamgeist keinen Abbruch.

In den folgenden drei Partien gegen Friedrichshafen, Sickenhausen und Öschingen konnten wir mit deutlichen Siegen unter Beweis stellen, dass wir in dieser Liga gut mithalten können.

Somit war der Klassenerhalt bereits vor dem letzten Spieltag erreicht.

Hier erwarteten wir mit dem Team aus Heilbronn am Trappensee unseren letztjährigen Gegner aus der Oberliga. Für dieses spezielle Spiel um Platz 2 hatten wir uns viel vorgenommen. Doch wie im vergangenen Jahr konnten wir auch an diesem Tag nicht unsere Bestform abrufen und verloren sang- und klanglos mit 1:8.    -   Waren wir vielleicht etwas übermotiviert? 

Außerhalb unseres Tennistreffs organisierte unser Karbi für die Mannschaft mit Partnerinnen im November eine Wanderung durch die Weinberge mit anschließender Stadtführung in Esslingen. Mit dem Besuch der Sektkellerei Kessler und einem leckeren Abendessen in einem netten Weinlokal beschlossen wir diesen schönen Tag. 

Der Ausblick auf die kommende Saison lässt nach dem letztjährigen dritten Platz eigentlich vermuten, dass der erneute Klassenerhalt locker erreicht werden sollte. Doch weit gefehlt, mit Zuffenhausen hat sich zwar die stärkste Mannschaft in die Regionalliga verabschiedet, doch mit Heilbronn sowie den beiden Aufsteigern Künzelsau und Frickenhausen treffen wir auf drei extrem starke Mannschaften in einer auf sechs Teams reduzierten Württembergliga. Deshalb kann für den Klassenerhalt jeder Satz, ja vielleicht sogar jedes Spiel entscheidend sein. 

Wir freuen uns deshalb wieder auf zahlreiche Unterstützung bei unseren beiden Heimspielen im Juni und Juli. Für unser Team treten folgende Spieler an:

Heinz-Günther Schaudt, Eugen Lengerer, Heiner Schenk, Martin Lauffer, Fritz Süß, Karl-Heinz Bader,

Wolfgang Karbstein, Thomas Wurster, Klaus Nies, Rainer Sieber, Peter Röhm, Eberhard Gloger, Wolfgang Kohl, Matthias Eßmann

 

Karl-Heinz Bader

 

 

Damen 65

Wir – die Damen 65 – haben die Tennissaison 2015 mit einem guten Mittelplatz (also Bronzemedaille)  beendet, worüber  wir sehr zufrieden sind.

 

Gegen Weingarten haben wir einen Rekord aufgestellt -  alle Spiele  wurden im Match-Teabreak verloren; das war bitter; zeigte uns aber auch, dass wir doch ziemlich gleichwertig sind, und nur Nuancen über Sieg und Niederlage entscheiden.

Es waren- im wahrsten Sinne des Wortes- sehr „heiße“ Spiele doch wir haben es alle gesund überstanden.

Es wurde gekämpft und wir haben bei einer „neuen“ Mannschaft festgestellt, dass auch im hohen Alter die Tennistricks noch angewandt werden! Man lernt eben nie aus!

 

Bedingt durch einige Neumeldungen spielen wir in der kommenden Saison 2016  in der Württembergstaffel !!!

Auch dieser Herausforderung wollen wir uns stellen  und hoffen auf ein erfolgreiches Tennisjahr, auf dass wir  gesund bleiben und für alle Angeschlagenen: gesund werden!!! 

 

Die Mannschaftsführerin

© 2012 TSV Ehningen | Modified Joomla Template by vonfio.de